Stimmen Sie bis zum 14.01.2018 für das Pegasus CleanConcept Klimaschutzprojekt 2018.

Bereits seit dem Jahr 2011 tragen Käufer des Pegasus CleanConcept® aktiv zum Klimaschutz bei, indem Sie mit jedem Kauf und der Leergut-Rückführung einer Pegasus CleanConcept® Tonerkartusche das Klimaschutzprojekt „Biogasanlagen in Nepal“ der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation myclimate unterstützen. In den vergangenen sechs Jahren konnten so über 40 neue Biogasanlagen in Nepal gebaut werden.

Heute können Sie entscheiden, welches Klimaschutzprojekt die Käufer des Pegasus CleanConcepts in 2018 unterstützen. Wählen Sie Ihren Favoriten, wir freuen uns auf Ihre Stimme!

„Solarenergie für Bildung und Jobs“ in Tansania

Dieses Klimaschutzprogramm implementiert high-tech Solar Home Systems mit integriertem GSM-Modem, die für Haushalte mit geringem Einkommen sowie kleine Unternehmen in Afrika eine saubere und erschwingliche Alternative zu fossilen Brennstoffen darstellen. Seit Projektstart wurden bereits 42.600 Solarsysteme verteilt.

Mehr über das Klimaschutzprojekt Solarenergie für Bildung und Jobs in Tansania erfahren Sie hier.

„Strom aus FSC-Holzabfall im Amazonas“ in Brasilien

In der brasilianischen Region Amazonas unterstützt myclimate die Umstellung von Diesel auf klimafreundliche FSC-Holzschnitzel für die Stromproduktion. Das Projekt ersetzt mehrere Dieselgeneratoren und hilft die rund 80’000 Einwohner der Stadt mit klimafreundlicherem Strom zu versorgen.

Mehr über das Klimaschutzprojekt Strom aus FSC-Holzabfall im Amazonas in Brasilien erfahren Sie hier.

„Biogasanlagen für 7500 Familien“ in Nepal

Mit der Unterstützung von Coop baut und installiert WWF Nepal im ländlichen Nepal 7500 Biogasanlagen für Bauernfamilien. Die Biogasanlagen reduzieren die Nachfrage nach nicht-nachhaltig genutztem Feuerholz und vermindern damit CO2-Emissionen als Folge von nicht-nachhaltig genutztem Feuerholz.

Mehr über das Klimaschutzprojekt Biogasanlagen für 7500 Familien in Nepal erfahren Sie hier.

Sie haben die Wahl. Jetzt abstimmen!

Welches Klimaschutzprojekt soll das Pegasus CleanConcept in 2018 unterstützen?

Pegasus CleanConcept® – die klimaneutrale Tonerkartusche

Das Pegasus CleanConcept® verbindet hervorragende Druckergebnisse, soziales Engagement, Ökologie und nachhaltiges Recycling.

Im Jahr 2011 haben wir uns bei der Klimaschutzorganisation myclimate dazu verpflichtet, jede vom Kunden gekaufte und an Nösse zurückgeführte Pegasus CleanConcept® Lasertonerkartusche klimaneutral zu stellen, indem wir sämtliche CO2e*, die durch Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport, Verpackung sowie Verwertung des Toners entstehen, in einem hochwertigen Gold-Standard-Projekt Klimaschutzprojekt der Klimaschutzorganisation myclimate kompensieren. Als Grundlage dient die im Juli 2011 erstellte CO2-Bilanz, die den kompletten Lebenszyklus einer Pegasus CleanConcept® Lasertonerkartusche berücksichtigte.

Ökologische Produktion

Pegasus CleanConcept®-Kartuschen sind hochwertig wiederaufbereiteten Remanufactured-Tonerkartuschen und werden in Deutschland unter Berücksichtigung höchster Qualitäts- und Umweltmanagementnormen nach DIN ISO 9001 und 14001 produziert. Der für die Produktion benötigte Strom besteht zu 100 % aus regenerativer Wasserkraft. Der Standort Deutschland und eine ausgeklügelte Logistik ermöglichen uns zudem kurze und umweltschonende Transportwege.

Gemeinsames Recycling von Tonerkartuschen

Wir stellen Ihnen eine kostenlose Recyclingbox für die Rückführung und Wiederaufbereitung von Gebrauchtkartuschen (aller Fabrikate) bereit. Diese wird von uns kostenlos zu Ihnen geliefert und wieder abgeholt. Unbeschädigte Kartuschen werden schonend wieder aufbereitet und nicht mehr zu verwendende Teile dem Wertstoffrecycling zugeführt. Durch den Einsatz einer wiederverwendeten Kartusche werden 1-2 Liter Rohöl eingespart, die durch die Herstellung eines neuen Tonergehäuses verbraucht werden würden.

* CO2e=CO2-Äquivalent: Das CO2-Äquivalent gibt an, wie viel eine festgelegte Menge eines Treibhausgases, z.B. CO2, Methan oder Lachgas zum Treibhauseffekt beiträgt. Die Vergleichseinheit ist CO2.

zurück zur News-Übersicht