Wir identifizieren potenzielle Schwachstellen und lösen sie gemeinsam mit Ihnen

Sichern Sie Daten und Anwendungen in Ihrem Unternehmen ab und bereiten Sie sich auf die immer größer werdenden Gefahren aus dem Netz vor. Bei Nösse erhalten Sie professionelle Infrastruktur-, Server-, Netzwerk-, und E-Mail-Sicherheit aus einer Hand, um Ihre IT gegen Zugriffe durch Dritte zu schützen. Ergreifen Sie proaktive Maßnahmen und minimieren Sie die Möglichkeiten von Attacken. Gemeinsam mit unseren Spezialisten stellen wir Ihr Unternehmen auf sichere Beine!

  • Profi-Unterstützung von zertifizierten und hochqualifizierten Security-Spezialisten

  • Schnelle Umsetzung, persönliche Betreuung + Hand-in-Hand mit Ihrer hauseigenen IT

  • Firewall, Endpoint Protection, NAC und WLAN aus einer Hand

  • Zuverlässige Verschlüsselung von Daten, Festplatten und Netzwerk-Ordnern

  • Flexibilität wie Sie es wünschen: IT-Projekt, Security-Checkup, Managed Security, uvm.

Durch eine Vielzahl an umgesetzten IT-Security-Projekten, fortlaufende Weiterbildungen und eine enge Zusammenarbeit mit den Herstellern haben wir uns den Sophos Gold Partner und macmon Silber Partner-Status erarbeitet. Mit zahlreichen zertifizierten Sophos / macmon Engineers und Architects bietet Ihnen Nösse die nötige Fachkompetenz bei Konzeptionierung, Umsetzung und dem fortlaufenden Support aller gängigen IT-Security-Lösungen wie Firewall, Endpoint Protection, Verschlüsselung, Mobile Control, W-LAN und Network Access Control.

Endpoint Protection
Firewall
WLAN
Sophos Intercept X
Mobile Security, Mobile Device Management
Verschlüsselung

Sophos RED

Mit Sophos RED können Sie Ihr sicheres Netzwerk einfach auf andere Standorte wie Zweigstellen, Filialien oder HomeOffice-Mitarbeiter ausweiten. Dafür ist kein technisches Fachwissen am Remotestandort erforderlich; geben Sie einfach die ID Ihres RED-Geräts in Ihre UTM ein und schicken Sie das Gerät an den betreffenden Standort. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne!

IT-Sicherheitskonzept und Projekt-Meilensteine

Um ein nachhaltiges hohes IT-Sicherheitsniveau zu gewährleisten, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein IT-Sicherheitskonzept. Zu Beginn analysieren wir Ihre IT-Struktur, um Schwachstellen zu ermitteln und potenzielle Risiken sichtbar zu machen. Nach einer gemeinsamen Bewertung der Analyseergebnisse und Risiken definieren wir in enger Abstimmung den Soll-Zustand und legen die Meilensteine für Ihr individuelles Security-Projekt fest.

Schaffen Sie mehr Sicherheit und Transparenz mit in Deutschland entwickelter und BSI-zertifizierter Netzwerkzugangskontrolle. Mit macmon Network Access Control wissen Sie jederzeit, welche Geräte sich in Ihrem Netzwerk befinden und können diesen durch switchportgenaue Regeln automatisiert Zugänge gewähren oder verweigern. macmon bietet Ihnen mit der Authentifizierung nach IEEE 802.1X, professioneller Netzwerksegmentierung, Gäste-WLANs und einer intelligenten BYOD-Lösung zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Netzwerk nachhaltig sicherer zu machen. Mehr über macmon Network Access Conrol

Lesen Sie hierzu auch unseren Anwenderbericht des Düsseldorfer Produktionsunternehmens A. u. K. Müller.

Je schneller sich das Business dreht, desto weniger will man sich mit der Sicherheit und Prozessautomatisierung beim Datenaustausch befassen. Mit Secure Data Space behalten Sie die volle Kontrolle und setzen auf enterprise-konformes Filesharing made in Germany. Vom ISG Provider Lens 2017 als Leader im Quadranten Enterprise Cloud Filesharing ausgezeichnet kann die Lösung als Cloud-Service genutzt oder On-Premise im eigenen Rechenzentrum betrieben werden. Mehr über Secure Data Space

Bedrohungs-Dashboard powered by SophosLabs

Ihr Ansprechpartner

Karsten Schwarz
Spezialist IT-Security
Telefon: 02171-700-300
k.schwarz@noesse.de

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Profi-Tools von Sophos 30 Tage kostenlos testen

Sophos Central testen

Sophos Central: Die leistungsstarke Plattform zur zentralen Security-Verwaltung

Sophos Intercept X testen

Sophos Intercept X: Next-Gen Endpoint Protection der Zukunft

Sophos Endpoint Protection testen

Sophos Endpoint Protection: Umfassende Sicherheit für Benutzer und Daten

Häufig gestellte Fragen

Ein Netzwerk kann verschieden Schwachstellen aufweisen. Von verschiedenen Einfalltoren auf technischer Seite, als auch am Gateway. An den Endpoints, bis hin zu Unaufmerksamkeit und den daraus resultierenden menschlichen Fehler sind die vielfältigen Gründe für einen Sicherheitsvorfall.

Sicherheitslücken in Ihrem Netzwerk erkennen Sie auf mehreren Wegen.

Die menschliche Komponente können Sie fortlaufend mit Angriffsszenarios testen die Ihnen technisch erlauben eine Kampagne aufzusetzen, die sowohl aufzeigt wer auf kritische Inhalte klickt und die Möglichkeiten für Lernkontrollen bietet. Aus technischer Seite empfehlen wir IT-Security Checks zum regelmäßigen Abgleich des Soll-Ist-Zustands und zum Aufdecken kritischer Faktoren.

Das Wichtigste vorab. Einen 100 % Schutz gibt es nicht. Der früher geltende Grundsatz Firewall und Endpoint Protection bei unterschiedlichen Herstellern zu beziehen, oder zwei Antivirenprogramme einzusetzen um einen größtmöglichen Schutz zu erlangen, gilt heute als überholt. Heute ist es durch moderne, miteinander kommunizierende Security-Produkte möglich Ihr Netzwerk und seine Nutzer vollautomatisch zu schützen. Sogar bei Ransomware-Attacken durch Automatismen kann eine Infektion verhindert werden, bevor sie zu einem Problem wird.

Der zu betreibende Aufwand ist sehr unterschiedlich. Ein bereits gut geschütztes Netzwerk braucht in den meisten Fällen nur eine Überwachung. Ein nicht gut aufgestelltes Netzwerk benötigt durchaus eine Überarbeitung. Ein gutes IT-Systemhaus erkennen Sie daran, dass man mit Ihnen gemeinsam analysiert und Sie am Gesamtprozess vom Kauf neuer Produkte bis zur Installation an der Arbeit teilhaben lässt. Sie können so im Anschluss sie meisten Dinge schon selber lösen. Einen guten, geschulten IT-Security Consultant erkennen Sie an seinen Zertifizierungen sowie seinem Partnerstatus bei den Herstellern.

Grundsätzlich gilt es jedes Gerät zu schützen. Dabei ist zu beachten, dass ein Mobilgerät anders zu schützen ist als ein Server. Es ist ein, der benötigten Schutzstufe entsprechendes Produkt einzusetzen. Es geht nicht darum das teuerste, sondern das sinnvollste Produkt auszuwählen. Ein spezialisierter Mitarbeiter für IT-Security wird Ihnen immer die wichtigsten Fragen stellen, um ein auf Sie zugeschnittenes Angebot zu erstellen. Diese reichen von der klassischen Endpoint Protection im Standardformat, bis zu Managed Services mit voller Abwicklung einer monatlichen Abrechnung.